Ascona C - Getriebe

manuelle Getriebe

Werkseitig wurden beim Ascona C 4- und 5-Gang Getriebe verbaut. Zusätzlich gab es noch eine 3-Gang Automatik ohne elektronische Steuerung. Auf Grund der unterschiedlichen Motorengrößen wurden auch verschiedene Getriebetypen verbaut. Die Klassifizierung erfolgt hierbei nach der maximalen Motordrehmomentbelastung.

F10 Getriebe - ca. 100 Newtonmeter
F13 Getriebe - ca. 130 Newtonmeter
F16 Getriebe - ca. 160 Newtonmeter

Diese Angaben gelten aber als grober Anhaltspunkt. In der Regel verkraften diese Getriebe mehr Leistung, es wird eine Toleranzgrenze von + 20% angegeben.
Zu beachten ist, daß die Getriebe F10 / F13 nicht ohne weiteres mit dem F16 Getrieben getauscht werden können. Bei Motorumbauten müssen neben der Motor - Getriebekombination auch die Antriebswellen und Federbeine des Ascona getauscht werden. Diese passen vom F10 / F13 nicht in das F16 Getriebe.

Die Getriebe Übersetzungen
Unterschieden wird zwischen mehreren Getriebevarianten. Neben der Einteilung in Leistungsklassen gibt es auch noch Unterschiede in der Anzahl der Gänge (4 oder 5 - Gang Getriebe), sowie eine Unterscheidung in der Getriebeübersetzung. Unterschieden wird hier nach Wide Ratio und Close Ratio. "Wide Ratio" (= WR) sagt letztlich nur aus, daß es sich um ein etwas längeres Getriebe handelt, bei dem der 5te Gang als Schongang ausgelegt wird. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei diesen Getrieben im 4ten Gang erreicht. Gang Nummer 5 wird nur als Spritspargang genutzt.
Dem entgegen steht das Getriebe mit einer "Close Ratio" (= CR). Dieses ist in seiner Übersetzung etwas kürzer übersetzt. Die Höchstgeschwindigkeit wird im 5ten Gang erreicht, dieser hat dann in der Regel auch die Übersetzung des 4ten Ganges der vergleichbaren WR Getriebe. Die Gänge 1 bis 4 sind aber dementsprechend kürzer übersetzt. Eingesetzt wurden diese CR Getriebe in der Regel bei den etwas sportlicheren Ausführungen des Ascona C, also in den GT und GT/Sport Modellen. Ausnahme hiervon ist das 1987er GT Einstiegsmodell mit dem 16SV Motor und 82 PS. In diesem wurde nur ein normales F13 5 - Ganggetriebe verbaut, da die F13/5 CR Getriebe im Ascona generell nicht verbaut wurden. Warum auch immer...

F10 Getriebe
Das F10 Getriebe wurde beim Ascona nur in Verbindung mit 1.3 Liter Motoren verbaut. Wesentlicher Unterschied zwischen den Getrieben sind die Anzahl der Gänge und die geänderte Getriebeübersetzung innerhalb der Modelljahre.
Es gab zwei verschiedene Achsübersetzungen*:

  1. 4,18 bis 02.1984
  2. 4,29 ab 02.1984 (durch neue Getriebeübersetzung)
  3. 4,18 in Verbindung mit Kraftstoffsparpaket (mit 13S Motor, Modelljahr 1985/1986)

Interessant ist, daß es bei diesem Getriebe gegen Aufpreis ein Sperrdifferential gegeben hat (erkennbar an einem weißen Punkt auf dem Getriebe), allerdings nur für die 4-Gang Ausführung. Der Sperrwert liegt bei ca. 25%. Ebenso verfügen alle Ascona C mit einem Sperrdifferential über einen Lenkungsdämpfer.

Ebenso wurden ab Motornummer 1 212 647 (Motoren aus Bochum ab 09.01.1983) testweise die Nadellager in der Kurbelwelle für ein halbes Jahr der Produktion nicht mehr eingesetzt. Interessanterweise wurden Fahrzeuge, welche hiervon betroffen waren, mit einem P auf dem Getriebe, unterhalb der Ziffern der Getriebeübersetzung, gekennzeichnet.1

Ab Juli 1984 und Mai 1985 wurden im Ascona C F10 4- und 5-Gang Getriebe verbaut, welche über "offene" Rillenkugellager verfügen. Laut Opel kann es bei diesen Getrieben zu Lagergeräuschen bei Zugbeanspruchung kommen. Bei Geräuschentwicklungen sollten diese Lager gegen "geschlossene" Lager ausgetauscht werden.2

Ab April 1986 im Werk Bochum produzierte Getriebe (ohne Kennbuchstaben vor Getriebenummer) verfügen über weitere Änderungen3:

  1. neuer Konusdurchmesser für die Synchronisierung
  2. die "offenen" Rillenkugellager werden durch "geschlossene" Rillenkugellager ersetzt

Service
Ölfüllmenge: F10 4-Gang: 1.7 Liter / F10 5-Gang: 1.8 Liter / Ölsorte: Getriebeöl 80W-90 (z.B. Q8 T 35 80W-90)

* Getriebenummer beachten, siehe unten
1 Technische Information TI-C-56 von Februar 1984
2 - Technische Information TI-C-36 von März 1986
3 - Technische Information TI-C-36 von März 1986

F10 Getriebe ab 02.1983 ab 02.1983
1. Gang 3.64 3.55 3.55
2. Gang 2.21 1.96 1.96
3. Gang 1.43 1.30 1.30
4. Gang 0.97 0.89 0.89
5. Gang --- --- 0.71
Rückwärtsgang 3.31 3.31 3.31

F13 Getriebe
Das F13 wurde bei den 1.6 Liter Motoren verbaut. Den sogenannten "Smallblocks". Ausgenommen sind die 16N, 16SH und 16D / DA Motoren. Diese haben ein F16 Getriebe.
Achsübersetzungen* gab es beim Ascona C folgende:

  1. 3.74 bei 4-Gang Getriebe Motor 16SV
  2. 3.94 bei 4 - Gang Getriebe für C16LZ / C16NZ / E16NZ
  3. 3.94 bei 5 - Gang Getriebe für 16SV
  4. 4,18 bei 5 - Gang Getriebe für Motor C16LZ / C16NZ / E16NZ

Ein Sperrdifferential war nicht erhältlich.

Service
Ölfüllmenge: F13 4-Gang: 1.7 Liter / F13 5-Gang: 1.8 Liter / Ölsorte: Getriebeöl 80W-90 (z.B. Q8 T 35 80W-90)

* Getriebenummer beachten, siehe unten

F13 Getriebe F13/4 F13/5 F13/5 CR4
1. Gang 3.55 3.55 3.55
2. Gang 1.96 1.96 2.14
3. Gang 1.30 1.30 1.43
4. Gang 0.89 0.89 1.12
5. Gang --- 0.71 0.89
Rückwärtsgang 3.31 3.31 3.31

4 im Ascona C nicht verbaut

F16 Getriebe
Das F 16 Getriebe wurde sicherlich am Häufigsten im Ascona C verbaut. Da es bei den meisten Motoren eingesetzt wurde, gibt es auch sehr viele unterschiedliche Achsübersetzungen, welche zum Teil Baujahres- oder Gangzahlabhängig sind.
Im ersten Modelljahr kamen nur Ausführungen mit 4-Gängen zum Einsatz, ab Modelljahr 1983 gab es das F16 Getriebe dann auch in einer 5-Gang Ausführung, ab April 1984 wurde dann auch die "CR" Sport Übersetzung bei den Ascona SR und SR/E Modellen eingeführt.
Auch hier gilt wieder: Sperrdifferential nicht lieferbar.
Achsübersetzungen* gab es beim Ascona C mit F16 Getriebe folgende:

  1. 3.55 bei 5 - Gang WR Getriebe für C20NE, C20NEF, 20NE
  2. 3.55 bei 5 - Gang CR Getriebe für C20NE, 20NE, 20SEH
  3. 3.72 bei 5 - Gang WR Getriebe für E18NV, S18NV, 16SH, 18E, 18SE, 16DA
  4. 3.72 bei 5 - Gang CR Getriebe für E18NV, S18NV
  5. 3.74 bei 4 - Gang Getriebe für 16SH (ab 09.1983 / ausser Schweden5), E18NV, S18NV
  6. 3.74 bei 5 - Gang WR Getriebe für 16SH, 18E (bis 04.19835), 18SE, 16D, 16DA
  7. 3.94 bei 4 - Gang Getriebe für 16N, 16SH, C18NE, 16D (ab 09.19835), 16DA
  8. 3.94 bei 5 - Gang WR für E18NV, S18NV, 16SH (ab 09.19835), 18SE, C18NE, 18E (ab 05.19835), 16D (ab 09.19835), 16DA
  9. 3.94 bei 5 - Gang CR Getriebe für 16SH, 18E, 18SE
  10. 4.19 bei 4 - Gang Getriebe für 16S, 16D, 16DA
  11. 4.19 bei 5 - Gang WR Getriebe für 16N, 16SH, 16D, 16DA

Der Motor C18NE war nicht mit dem F16CR Getriebe erhältlich.

Service
Ölfüllmenge: F16 4-Gang: 2.0 Liter / F16 5-Gang: 2.1 Liter / Ölsorte: Getriebeöl 80W-90 (z.B. Q8 T 35 80W-90)

* Getriebenummer beachten, siehe unten
5 Technische Information TI-C-81 von Mai 1983

F16 Getriebe F16/4 F16/5 F16/5 CR
1. Gang 3.42 3.42 3.42
2. Gang 1.95 1.95 2.16
3. Gang 1.28 1.28 1.48
4. Gang 1.12 0.89 1.12
5. Gang --- 0.71 0.89
Rückwärtsgang 3.33 3.33 3.33

F20 / F25 / F28 Getriebe
Die Getriebe F20, F25 und F28 gab es nicht serienmäßig im Ascona C, können aber umgebaut werden. Wobei sich das F25 eher nicht empfiehlt, da es einerseits sehr lang übersetzt ist und zu dem eine hydraulische Kupplung haben kann, welche den Umbauaufwand erheblich erhöht. Es gibt aber auch F25 Getriebe mit einem normalen Kupplungsseilzug.
Meist werden F20 Getriebe verbaut, Problem bei diesen ist der fehlende Getriebehalter an der Rückseite. Die Alternativen wäre ein entsprechendes F16 Getriebe, der Einbau eines passenden Getriebehalters in den Ascona oder ein Umbau der Innereien des F20 Getriebes in ein F16 Gehäuse. Dabei sollte es reichen, das Lagerschild zu wechseln.
Das F28 Getriebe wurde beim Calibra Turbo und bei Vectra Turbo verbaut. Da dies beides Fahrzeuge mit Allradantrieb sind, muß ein entsprechender Umbausatz für die Antriebswelle der Hinterachse beschafft werden. Zu beachten ist beim Kauf eines F28 folgendes: Ab Modelljahr 1994 wurden in den Turbomodellen elektronische Tachos verbaut, die bis 260 km/h gehen. Diese erhalten ihr Geschwindigkeitssignal vom ABS Steuergerät. Bei Getrieben ab diesem Modelljahr ist der Anschluß einer Tachowelle am Getriebe nicht mehr möglich!!!
Die Getriebe F16 und F20 gab es ebenfalls in einer Allradversion.

Wer beim Opelhändler ein neues F16 Getriebe für seinen Ascona kaufen möchte hat nur noch die Möglichkeit, ein F18 Getriebe zu bekommen. Bei diesem gilt dasselbe, wie beim F20 Getriebe. Da dort ein Halter fehlt, muß etwas geändert werden. Opel empfiehlt dem Opelhändler, das Lagerschild umzubauen.

Im Opel Astra F GSi 16V mit C20XE Motor und F20 Getriebe wurde gegen Aufpreis ein F20 Getriebe mit integrierten Sperrdifferential verbaut. Erkennbar an einem weißen Punkt auf dem Lagerschilddeckel (neben der Getriebenummer).

Service
Ölfüllmenge: F20: 1.8 Liter / F25: 1.8 Liter (1.9 Liter, wenn komplett leer) / F28: 1.8 Liter / Ölsorte: Getriebeöl 80W-90 (z.B. Q8 T 35 80W-90)

* Getriebenummer beachten, siehe unten

F20 Getriebe F25 Getriebe F28 Getriebe
1. Gang 3.55 3.38 3.57
2. Gang 2.16 1.76 2.16
3. Gang 1.48 1.12 1.45
4. Gang 1.13 0.89 1.10
5. Gang 0.89 0.77 0.89
6. Gang --- --- 0.74
Rückwärtsgang 3.33 3.17 3.72
Achsübersetzung* 3.42/3.55/3.72 3.82 3.72

Welches Getriebe ist an meinem Ascona verbaut?
Das kriegt man folgendermaßen raus: Am Getriebe muß man die Getriebenummer suchen, diese befindet sich auf dem Lagerschild, in Fahrtrichtung links (rechtes Bild - Kreis). Allerdings ist die bisweilen sehr schlecht lesbar, da diese Nummer nur sehr schwach eingeprägt ist.
Auf dem Bild unten erkennt man ein F16CR Getriebe aus einem Kadett E GSi 2.0i. Unterhalb der erhabenen Nummer 90 157 653 ist ein heller Bereich, dort befindet sich die Getriebenummer.

Die Nummer hat folgendes zu sagen: A 2927 10535 C355

  1. A - Herstellerwerk
  2. 292 = Tag des Herstellungsjahres
  3. 7 = Endzahl Herstellungsjahr (198)7 = Herstellungstag: 19.10.1987
  4. 1 = Arbeitsschicht (1 = Frühschicht, 2 = Spätschicht)
  5. 0535 = Seriennummer
  6. C = Close Ratio, W = Wide Ratio
  7. 355 = Achsübersetzung: 3,55er
  8. danach können noch Kürzel für besondere Verwendungen stehen (Großversuche usw.)
Ascona Getriebe

Bild unten links:
Ansicht F16 5-Gang Getriebe. Recht neben der Sechskantmutter befindet sich der größere Deckel des Lagerschilds für den 5. Gang. Beim 4-Gang Getriebe (Bilder unten) fehlt diese Erhebung.

Bild unten mitte:
Ansicht F16 4-Gang Getriebe. Gut zu sehen: die Erhebung neben der Sechskantmutter fehlt. Auch unterscheidet sich hier die Beschriftung.
Zu sehen ist: I042310875 S 374

  1. I = Herstellerwerk
  2. 042 = Tag des Herstellungsjahres
  3. 3 = Endzahl Herstellungsjahr (198)3 = Herstellungstag: 11.02.1983
  4. 1 = Arbeitsschicht (1 = Frühschicht, 2 = Spätschicht)
  5. 0875 = Seriennummer
  6. S = Standardradsatz (4-Gang Getriebe)
  7. 374 = Achsübersetzung: 3,74

Bild unten rechts:
Mit Einführung der CR Getriebe bei den F16 5-Gang Getrieben im März 1983 änderte sich auch die Beschriftung der F16 4-Gang Getriebe. Hier entfiel das "S" vor der Achsübersetzung und wurde durch das "W" für Wide Ratio ersetzt.
F16 4-Gang Getriebe mit der "Close Ratio" gab es nicht

Ascona Getriebe
Ascona Getriebe

Automatikgetriebe THM 125
Im Ascona wurde, gegen Aufpreis, ein automatisches Getriebe verbaut. Dieses war in Verbindung mit fast allen Motoren (außer 13N) erhältlich. Es handelt sich bei der Automatik um eine 3-Gang Automatik mit Kickdownschaltung ohne elektronische Steuerung.

Die Achsübersetzungen:

  1. 3.74 bei Motor 13S, 16D, 16DA
  2. 3.33 bei Motor 16N, 16SH, 18E bis einschließlich Modelljahr 1984, 18SE, C20NE
  3. 3.43 bei C18NE, bei 18E ab Modelljahr 1985, C16LZ, 16SV, C16NZ, E16NZ, E18NV

Änderungen am Getriebe THM 125
Modelljahr 1983
Bei den Automatikgetrieben für den Motor 13S (Kennung EK) werden geänderte Direktkupplungen verbaut. Es werden alle Getriebe ab Getriebenummer 83 EK-5192 mit der neuen Direktkupplung ausgestattet.6
Im Verlaufe des Modelljahres bekommen alle Automatikgetriebe eine geänderte Antriebskette und ein geändertes getriebenes Kettenrad. Opel erhofft sich von dieser Änderung eine bessere Laufruhe7

Modelljahr 19848
Folgende Änderungen wurden von Opel vorgenommen:

  1. Anhebung des Durchmessers und Verlängerung der Getriebe - Wählwelle
  2. Änderung des Führungsstück-Tachometerantrieb und der Halterung des Führungsstückes in der Reglerabdeckung
  3. Wegfall der externen Ölkühlringleitung bei Getrieben für Fahrzeuge mit 13S Motoren
  4. Verstärkung der Getriebe-Ölwanne und Deckel Ventilkörper / Ölpumpe mit durchlaufender Einprägung (Sicke) und neuen Befestigungsschrauben

Die Getriebe sind mit einer "4" am Getriebegehäuse im Bereich der Triebwerkslagerung vorn links gekennzeichnet und beginnen mit der Serienummer "1001"

Modelljahr 19859
Zum Modelljahrbeginn 1985 verbaut Opel ein geändertes Pumpenwellenlager im Automatikgetriebe. Das seitherige Spezialwerkzeug zum Auspressen KM-J-28698 kann nun nicht mehr genutzt werden und wird durch das Werkzeug KM-598 ersetzt.

6 - Technische Information TI-C-55 von 10.02.1983
7 - Technische Information TI-C-90 von Juni 1983
8 - Technische Information TI-C-41 von Januar 1984
9 - Technische Neuheiten TI-C-26 von Februar 1986

Kennzeichnung
Automatikgetriebe haben am Getriebegehäuse im Bereich der Triebwerkslagerung vorn links eine Kennzeichnung:

  1. 3 - Modelljahr 1983
  2. 4 - Modelljahr 1984
  3. 5 - Modelljahr 1985

usw. usf.

Das Typenschild beginnt in jedem Modelljahr mit Getriebe Nr. 1001 und ist farblich verschieden gekennzeichnet:

  1. blau - Modelljahr 1983
  2. gelb - Modelljahr 1984
  3. rosa - Modelljahr 1985

Die Getriebe werden an Hand von Buchstabenkürzeln den passenden Motoren zugeordnet7:

  1. EK - Motor 13S
  2. EB - Motor 16N
  3. EQ - Motor 16SH
  4. EI - Motor 18E
  5. EP - Motor 16D

7 - Technische Information TI-C-90 von Juni 1983

Bild rechts: oben das Typenschild des Getriebes mit der Aufschrift "84 EI 4910" - Getriebe aus dem Modelljahr 1984 für den Motor 18E mit der Getriebenummer 4910
Darunter erkennt man die Anbringung des Schildes auf dem Getriebe fahrerseitig/hinten. Augenscheinlich fehlt hier aber die Farbkodierung zur optischen Identifizierung des Modelljahres.

Ascona Getriebe
Getriebeübersetzung
1. Gang 2.84
2. Gang 1.60
3. Gang 1.00
Rückwärtsgang 2.07

Service:
Ölfüllmenge: Erstbefüllung: 9 Liter / Nachfüllmenge bei demontierter Ölwanne: 7 Liter / Ölsorte: Dexron VI / Wechselintervall: alle 60 000 km

Unterschiedliche Wählhebelkulissen im Ascona C.

linkes Bild: Kulisse bis einschließlich Modelljahr 1984.
rechtes Bild: Wählhebelkulisse, wie sie ab Modelljahr 1985 verbaut wurde.

Ascona Getriebe
Ascona Getriebe

Quellen:
Technische Daten (Prospektbeilage MJ 1982 - 1988)
Produktinformation C18NE von 01.1985
Produktinformation Technische Neuheiten von 09.86
Produktinformation Technische Neuheiten 07.87
Produktinformation Technische Neuheiten 02.88
Opel Elektronic Parts Catalog
Opel Technischer Informations Service
diverse Adrema Schilder MJ 1982 - 1988

Ein großes Dankeschön für die Infos auf dieser Seite geht an die Ascona Board User CaravanLuxus und Ascona133.

Startseite