Ascona C - Einbau 2.0i 16V Motor

Ascona C 2.0i 16V / C20XE Motor Umbau

Wie schon geschrieben, ist der C20XE Motor der am meisten im Opel Ascona C verbaute, nicht serienmäßige, Motor.
Auf dieser Seite möchte ich kurz einige Besonderheiten, die beim Umbau zu beachten sind, zeigen. Basis aller Erfahrungen ist der Einbau eines C20XE Motor in einen Ascona C mit C20NE Motor.

Der Ascona C mit dem 2.0i oder 1.8i / 1.8E Motor ist die ideale Basis für einen Umbau, da die periphere Benzinversorgung schon dem C20XE Standard entspricht. Das heißt: Die außen liegende Benzinpumpe, inkl. Benzinvor- und Rücklauf ist vorhanden. Auch reicht die Pumpe, um die nötigen Benzindruckverhältnisse und Fördermengen sicherzustellen.

Zum Vergleich:

Ascona C20NE Kadett E C20XE Astra F C20XE Vectra A / Calibra C20XE
Systemdruck
(ohne Unterdruck)
2,3 - 2,7 bar 2,3 - 2,7 bar bis MJ 1993: 2,3 - 2,7 bar
ab MJ 1993: 3,0 - 3,5 bar*
bis MJ 1993: 2,3 - 3,0 bar
ab MJ 1993: 3,0 - 3,5 bar*
Regeldruck
(mit Unterdruck)
2,0 - 2,2 bar 2,0 - 2,2 bar bis MJ 1993: 2,0 - 2,2 bar
ab MJ 1993: 2,2 - 2,7 bar*
bis MJ 1993: 2,0 - 2,2 bar
ab MJ 1993: 2,2 - 2,7 bar*

* - mit Einführung der Motronic M2.8 ab Modelljahr 1993

Das bedeutet natürlich, dass Ascona C ohne außen liegende Benzinpumpe dementsprechend umgerüstet werden müssen. Das heißt:
- Benzintank vom 2 Liter
- Benzinpumpe vom 2 Liter, inkl. Benzinfilter
- Benzinleitungen
- elektrischen Anschlüsse für die Benzinpumpe müssen vorbereitet werden

Eine Ausnahme gilt für die Ascona C mit C16LZ / C16NZ / E16NZ Motoren und Innentankpumpen (Zugang unter der Rücksitzbank): Dort kann eine Benzinpumpe vom Astra F verbaut werden. Die Ascona C und Astra F Innentankpumpen sind von der Passform baugleich. Es passen die Astra F Pumpen von folgenden Motoren:
14SE / C14SE / X14XE / C16SE / X16XEL / C18XE / X18XE / C20NE / C20XE / X20XEV
Alternativ passen auch folgende Innentankpumpen vom Vectra A (nicht Vectra 4x4 oder Vectra 2000):
C20XE / C25XE

Änderungen am Ascona C
Am C20XE Motor ist ein Fächerkrümmer verbaut, dieser läuft seitlich versetzt an der Aluminiumölwanne des Motors vorbei. Allerdings ist durch diese Konstruktion der rechte Längsträger der Ascona C Vorderachse im Weg. Durch einen kleinen Schnitt kann am Längsträger Platz geschaffen werden.
Den Längsträger nur am Rand (Blechstoß) einschneiden, dann Schnittkante verschweißen und gründlich versiegeln.

Der Stecker am Motorkabelbaum für das Motorsteuerteil ist größer als beim C20NE. Damit dieser in den Innenraum verlegt werden kann, muss die Motorkabelbaumdurchführung auf der Beifahrerseite vergrößert werden. Auch hier gilt wieder: Nach Vergrößerung die Kanten ordentlich versiegeln.

Motor
Die Motorhalter müssen vom C20NE übernommen werden, evtl. passen auch die Halter vom C20XE. Der Gasbowdenzug muß ebenfalls vom C20XE übernommen werden.
Die Schwungscheibe vom C20NE passt nicht an den C20XE, bei Verwendung eines F16 Getriebe muss die Schwungscheibe vom C20XE genommen werden. Bei den Getrieben F20 / F28 kann auch die Schwungscheibe vom C25XE passen.

Auspuffanlage
Der C20NE Katalysator muss an den C20XE Auspuffkrümmer angepasst werden. Besser ist jedoch, den Rohrquerschnitt der C20XE Auspuffanlage beizubehalten. Dazu bietet sich eine Kombination aus C20XE Katalysator und Ascona 20SEH Auspuffanlage an. Oder eine eigene Kreation.
Beim Beispielfahrzeug verbaut:

  1. Fächerkrümmer Kadett E C20XE
  2. Metallkatalysator Senator B C30SE (3.0i 24V)
  3. Vorschalldämpfer Ascona C C20NE
  4. Remus Sportendschalldämpfer

Diese Kombination ist nur mit Einsatz eines Schweißgeräts möglich.

Es könnte aber auch die Auspuffanlage vom Vectra A passen. Idealerweise die Anlage vom Vectra A GT mit C20XE Motor, ohne Allradantrieb. Mit Anpassungen geht die Anlage vom Vectra A mit C25XE sicherlich auch.
Auspuffanlagen von Allradfahrzeugen passen auf Grund einer geänderten Bodengruppe nicht ohne Anpassungen.

Ascona C 2.0i 16V / C20XE Motor Umbau

Kühlsystem
Im Vergleich zum C20NE besitzt der C20XE einen Kühlmittelausgleichsbehälter mit 3 Anschlüssen. Problematisch hierbei ist die Tatsache, dass bei den C20XE Motoren ab Modelljahr 1990 generell ABS serienmäßig war. Dadurch wurde der Kühlmittelausgleichsbehälter bei allen Opel mit C20XE Motor auf die Spritzwand Beifahrerseite versetzt (wie beim Ascona C mit ABS auch). Abhilfe schafft hier ein Kühlmittelausgleichsbehälter aus dem Ascona C 20SEH, Kadett E 16D, 16DA, 20SEH oder Kadett C20XE (Alle Modelle ohne ABS).
Bei Motoren, die in ABS Fahrzeugen verbaut waren, müssen dann auch die Kühlmittelschläuche geändert werden.
Alternativ kann man aber auch die originalen Kühlmittelausgleichsbehälter der ABS Fahrzeuge verbauen und anschließen.

Am Kühler sollte das originale Lüfterrad mit Kunststoffumrandung gegen ein Lüfterrad mit Aluminiumumrandung getauscht werden (Hitzeschutz).

Getriebe
Sofern das F16 Getriebe verbaut bleibt, muss lediglich die Schwungscheibenabdeckung unten angepasst / getauscht werden. Soll ein F20 Getriebe verbaut werden, so muss man entweder den hinteren Getriebehalter anpassen oder das Lagerschild des F20 Getriebe ausbauen und in das Gehäuse des F16 Getriebe einbauen.

Bremsanlage
Es sollten an der Vorderachse Bremsen mit dem Maß 256 x 24 Innen belüftet verbaut werden. An der Hinterachse sollten Scheibenbremsen verbaut werden.
Weitere Infos: Bremsanlage

Ascona C 2.0i 16V / C20XE Motor Umbau

Elektrikarbeiten und Anschlüsse
Wenn ein Ascona C mit 2Liter Motor die Basis des Umbau ist, ist der Anschluss des C20XE Motorkabelbaum recht einfach.

Ascona C 2.0i (20NE / C20NE / C20NEF / 20SEH) Belegung Stecker X17
Befindet sich im Motorraum an der Spritzwand zwischen Scheibenwaschmittelbehälter und Bremskraftverstärker. Verbindungsstecker zwischen Motorkabelbaum und Karosseriekabelbaum Ascona C

A – schwarzrot - nur Automatik
B – braunweiss - Motorkontrollleuchte
C – blaurot - Wegstreckenfrequenzgeber
D – schwarz - Zündungsplus
E – grün - Drehzahlmesser
F – braungelb - Bordcomputer Verbrauchssignal
G – braunrot - Tankentlüftung
H – weißschwarz - Tankentlüftung / Benzinpumpe

Anschluss Opel Kadett E 2.0i (C20XE) Motorkabelbaum an Karosseriekabelbaum Ascona C 2.0i (C20NE)

Kadett E 2.0i 16V (C20XE) - Stecker X5 Kadett E C C20XE 14–polig Werksbelegung - Motronic M2.5 an Ascona C 2.0i

Ascona C 2.0i 16V Motor Umbau
Pos. Funktion Kabelfarbe Anschluss Ascona C 2.0i
01 Öldruckmesser LCD blaugelb nur bei LCD Instrument
02 Rückwärtsgang weißschwarz im Ascona C separat*
03 Ladekontrollleuchte Instrument blauweiß im Ascona C separat**
04 Drehzahlmesser Instrument grün an Stecker X17 - Pos. E
05 frei
06 Wegstreckenfrequenzgeber blaurot an Stecker X17 Pos. C
07 Zündungsplus schwarz an Stecker X17 Pos. D
08 Öldruckkontrollleuchte Instrument blaugrün im Ascona C separat**
09 Benzinpumpe rotblau an Stecker X17 Pos. H
10 Rückwärtsgang schwarz im Ascona C separat*
11 frei
12 frei
13 Anlasser schwarzrot im Ascona C separat*
14 Masse braun kann evtl. fehlen

* - Anschluss nicht nötig, da im Ascona C als Teil des Karosseriekabelbaum vorhanden.

** - Anschluss nicht nötig, kann aber gemacht werden. In diesem Fall müssen dann die Kabel des Ascona gekappt werden und an die entsprechenden Positionen des Kadett Stecker X5 gelegt werden.

Kadett E 2.0i (C20XE) - Stecker X14 Kadett E C C20XE 4–polig Werksbelegung - Motronic M2.5 an Ascona C 2.0i

Ascona C 2.0i 16V Motor Umbau
Pos. Funktion Kabelfarbe Anschluss Ascona C 2.0i
01 Fehlercodeausgabe Diagnosestecker braungelb an Diagnosestecker X13 Pos. B
02 Bordcomputer Verbrauchssignal weiß an Stecker X17 Pos. F
03 Motorkontrollleuchte Instrument braunblau an Stecker X17 Pos. B
04 Diagnosestecker braunweiß an Diagnosestecker X13 Pos. G

Anschluss Opel Vectra A / Calibra 16V (C20XE) Motorkabelbaum an Karosseriekabelbaum Ascona C 2.0i (C20NE)

Vectra A / Calibra 16V (C20XE) - Belegung Stecker X5 C20XE 14–polig Werksbelegung - Motronic M2.5 an Ascona C 2.0i

Ascona C 2.0i 16V Motor Umbau
Pos. Funktion Kabelfarbe Anschluss Ascona C 2.0i
01 Öldruckmesser LCD blaugelb im Ascona C separat**
02 Rückwärtsgang weißschwarz im Ascona C separat*
03 Ladekontrollleuchte Instrument blauweiß im Ascona C separat**
04 Öldruckmesser Zusatzinstrument blaugelb nur bei Öldruckmessinstrument
05 frei
06 Check Control: Ölstand braungrün im Ascona C nicht vorhanden
07 frei
08 Zündungsplus schwarz an Stecker X17 Pos. D
09 frei
10 frei
11 frei
12 Rückwärtsgang schwarzgelb im Ascona C separat*
13 Anlasser schwarzrot im Ascona C separat*
14 frei

* - Anschluss nicht nötig, da im Ascona C als Teil des Karosseriekabelbaum vorhanden.

** - Anschluss nicht nötig, kann aber gemacht werden. In diesem Fall müssen dann die Kabel des Ascona gekappt werden und an die entsprechenden Positionen des Stecker X5 gelegt werden.

Vectra A / Calibra 16V (C20XE) - Stecker X8 4-polig Werksbelegung - Motronic M2.5 an Ascona C 2.0i

Pos. Funktion Kabelfarbe Anschluss Ascona C 2.0i
01 Zündungsplus schwarz an Stecker X17 Pos. D
02 Benzinpumpe rotblau an Stecker X17 Pos. H

Vectra A / Calibra 16V (C20XE) - Stecker X9 6-polig Werksbelegung - Motronic M2.5 an Ascona C 2.0i

Pos. Funktion Kabelfarbe Anschluss Ascona C 2.0i
01 Temperaturanzeige Instrument blau im Ascona C separat**
02 Wegstreckenfrequenzgeber blaurot an Stecker X17 Pos. C
03 Klimaanlage schwarzblau im Ascona C nicht vorhanden
04 frei
05 Bordcomputer Verbrauchssignal schwarzbraun an Stecker X17 Pos. F
06 Bordcomputer Signal rotweiß nur bei Vectra A / Calibra BC

** - Anschluss nicht nötig, kann aber gemacht werden. In diesem Fall müssen dann die Kabel des Ascona gekappt werden und an die entsprechenden Positionen des Stecker X9 gelegt werden.

Vectra A / Calibra 16V (C20XE) - Stecker X9 6-polig Werksbelegung - Motronic M2.5 an Ascona C 2.0i

Pos. Funktion Kabelfarbe Anschluss Ascona C 2.0i
01 frei
02 Klimaanlage schwarzweiß im Ascona C nicht vorhanden
03 Drehzahlmesser Instrument grün an Stecker X17 Pos. E
04 Fehlercodeausgabe Diagnosestecker braungelb an Diagnosestecker X13 Pos. B
05 Diagnosestecker braunweiß an Diagnosestecker X13 Pos. G
06 Motorkontrollleuchte Instrument braunblau an Stecker X17 Pos. B

Fehlerursachen
Motor läuft im Leerlauf hochtourig, sobald über 3000 U/min gedreht wird, geht die Motorkontrollleuchte an:

  1. Motorkabelbaum Stecker für Klopfsensor und Leerlaufdrehsteller verwechselt

Motor stottert beim Gas geben, wenn warm. Fette Verbrennung, Abgas riecht nach Benzin:

  1. Probleme an der Zündanlage, Zündkabel tauschen, evtl. Zündverteiler
  2. Hallgeber Zylindererkennung defekt (bei Motronic M2.5)
  3. Katalysator defekt und verstopft
  4. Temperatursensor Motorsteuergerät defekt (Sensor ersetzen - Temperatursensor vom C20NE passt auch)
  5. Lambdasonde defekt (Sonde ersetzen - Lambdasonde vom C20NE passt auch)

Motor springt nicht oder schlecht an:

  1. kann viele Ursachen haben, Klassiker bei getauschten Motoren: Getriebemasseband angeschlossen?
  2. Benzinleitungen: Vor- / Rücklauf vertauscht

Natürlich können auch andere Ursachen möglich sein. Fehlercodes auslesen nicht vergessen!

Sonstiges
Idealerweise besorgt man sich für den Umbau ein komplettes Spenderfahrzeug. Es sind alle Teile vorhanden und der Umbau wird nicht verzögert. Zu dem kann man den Motor auf Fehler und Undichtigkeiten überprüfen und diese dann im ausgebauten Zustand korrigieren.

Ascona C 2.0i 16V Motor Umbau

Beim Einzeleinkauf des C20XE Motor auf Vollständigkeit achten.

  1. Steuerteil
  2. Motorkabelbaum
  3. Abdeckungen
  4. Kühlmittelbehälter
  5. Kühlmittelleitungen
  6. Schwungscheibe
  7. Zündspule
  8. Zündverteiler
  9. Auspuffanlage inkl. Katalysator
  10. usw. usf….

Eine Rücksprache mit dem zuständigen TÜV / DEKRA Stellen vor dem Umbau hilft, bei der späteren Eintragung Probleme zu vermeiden. Gerade auch im Hinblick auf ein späteres H-Kennzeichen sollten man sich ganz genau erkundigen, hier kann es später zu Problemen kommen.

Technische Vorgaben von Opel zum Umbau lassen sich im Umrüstkatalog nachschlagen:

Downloadbereich

Alle Angaben ohne Gewähr!!!

Ein großes Dankeschön geht an Ascona Board User ascona133 für die sehr guten Infos zum 16V Umbau!

Startseite