Ascona GT und GT/Sport

Der Ascona GT basiert auf dem Ascona LS, wurde aber seinem sportlichen Wesen entsprechend angepasst. Man kann davon ausgehen, dass Opel es forciert hat, den GT in den Markt zu drücken, um das Image des Ascona als "Altherrenauto" zu ändern. Denn Ascona GT sind durch alle Modelljahre hindurch recht konstant verkauft worden. Besonderer Reiz an diesen Modellen stellt das kürzere Getriebe dar, welches sportlichere Fahrleistungen ermöglicht. Der Durchzug wird damit erheblich verbessert. Allerdings muss man einen etwas höheren Verbrauch in Kauf nehmen. Weiterhin serienmäßig im GT sind die hervorragenden Sportsitze. Diese stammen von Recaro und sind an Sitzkomfort kaum zu überbieten.

Während in den Jahren 1985 und 1986 kaum Änderungen am GT (der in Österreich mit 1.8E Motor als „GTI“ verkauft wurde…) anstanden, wurde zum Modelljahr 1987, nach dem Facelift 2, eine zusätzliche Verspoilerung eingeführt. Seitenschwellerverkleidung und unterer Heckspoiler rundeten das sportliche Aussehen des GT ab. Bis zum Modelljahr 1987 wurde am Ascona GT nur ein Frontspoiler verbaut, welcher vom Ascona CD entliehen wurde. Vorgänger des Ascona GT waren bei den Vorfaceliftmodellen der Ascona SR / SRE und das Sondermodell Ascona Sport.

Zum Modelljahr 1988 wurde der Ascona GT in Ascona GT/Sport umbenannt. Dieser Name stammt ursprünglich von einem Sondermodell aus dem Modelljahr 1986 ab, welches auf dem Ascona GT basierte und etwas besser ausgestattet war.

Ausstattung (zusätzlich zur LS Ausstattung) Ascona GT MJ 1985 Ascona GT MJ 1987 Ascona GT/Sport MJ 1988
Basismotor (Aufpreismotoren) 1.6S (1.8i, 1.8i Kat) 1.6SV (2.0i) 1.8S (2.0i, 2.0i GT)
5-Gang Getriebe bei 1.8i Kat Motor bei 1.6SV Motor nein
5-Gang Getriebe Sport bei 1.6S, 1.8i Motor bei 2.0i / 2.0i GT Motor ja
Reifen 195/60R14 85H 195/60R14 85H 195/60R14 85H
3-Speichen Sportlenkrad ja ja ja
Innenleuchte mit integrierter Leselampe ja ja ja
Zweiklanghorn ja ja ja
Sportsitze ja ja ja
gepolsterte Kopfstützen mit Stoff bezogen mit Stoff bezogen mit Stoff bezogen
Ablagefächer in Vordertüren ja ja ja
Außenspiegel elektrisch einstellbar und beheizbar nein ja ja
Nebelschlussleuchte ja ja ja
B-Säule, Fensterumrandungen anthrazitfarbend ja ja ja
Handschuhfach und Kofferraumbeleuchtung ja ja ja
Drehzahlmesser ja ja ja
spezieller Frontspoiler ja nein, Frontspoiler Facelift 2 nein, Frontspoiler Facelift 2
spezieller Kühlergrill ja nein, Kühlergrill Facelift 2 nein, Kühlergrill Facelift 2
rote Streifen in Stoßstange und Seitenleisten ja ja ja
Radio SC 202 mit Stabantenne nein nein ja
Wisch - Wasch Anlage für Heckscheibe, bei 5-türer ja ja ja

Neupreise Opel Ascona C GT und GT/Sport MJ 1988 in D - Mark

Preise siehe auch: Preislisten

GT   MJ 1985 MJ 1985 1/2 MJ 1986 MJ 1986 1/2 GT MJ 1987 MJ 1987 1/2 GT/Sport MJ 1988 MJ 1988 1/2
1.6S 2-türig 19 350 19 830 19 830 20 195 1.6S 20 700 21 110 1.8S 21 265 21 670
  4-türig 20 070 20 565 20 565 20 945   21 480 21 905   22 060 22 480
  5-türig 20 830 21 345 21 345 21 740   22 290 22 735   22 970 23 405
1.8i 2-türig 20 740 21 269 21 269 21 661 2.0i 22 650 23 950* 2.0i GT 23 555 23 810
  4-türig 21 460 22 004 22 004 22 411   23 430 24 745*   24 350 24 620
  5-türig 22 220 22 784 22 784 23 206   24 240 25 575*   25 260 25 545
1.8i Kat 2-türig --- --- --- --- 2.0i Kat 23 450 23 950 2.0i Kat 23 555 23 810
  4-türig --- 23 365 23 365 23 798   24 230 24 745   24 350 24 620
  5-türig --- 24 145 24 145 24 593   25 040 25 575   25 260 25 545
                *2.0i GT Motor mit 130PS
Ascona C CC GT 1985/1986

Ascona GT - Modelljahr 1985 / 1986

Zum Modelljahr 1985 mutierten die SR und SR/E Modelle zum Ascona GT. Damit einher kam eine Änderung der Optik, die in großen Teilen vom vorherigen Sondermodell Ascona Sport übernommen wurde. So finden sich die roten Streifen in den Stoßfängern ebenso wieder, wie die Anthrazit abgesetzte Lackierung um die Fensterrahmen.

Mit der Überarbeitung der gesamten Ascona C Baureihe hielten auch die größeren Scheinwerfer und Blinker Einzug. Einzigartig bei deutschen Ascona C Ausführungen war der Frontgrill. Diesen gab es so nur beim Ascona GT und dem Sondermodell GT/Sport.

Vom Ascona CD stammt der Frontspoiler, dieser fand serienmäßig seinen Weg an den GT, wohingegen der Heckspoiler immer nur gegen Aufpreis erhältlich war.

Ascona GT 1985/1986

Die Spiegelkappen sind unlackiert. Der Spiegel auf der Beifahrerseite war immer nur gegen Aufpreis erhältlich.

Beim Ascona GT wiederholte sich zum Modelljahr 1986 das Schicksal des Ascona GL. Basierend auf dem Ascona GT erschien das Sondermodell GT/Sport. Hier wurden einige Extras aus der Ascona Preisliste zusammengefasst und als Sondermodell verkauft. Der Preis war dementsprechend günstig. Siehe auch: Ascona GT/Sport Sondermodell

Lieferbar waren die GT, GT/Sport Modelle in allen Karosserievarianten.

Ascona GT 1985/1986 Sportsitz vorn

Neue Sitze für die Sportversion des Ascona C. Die GT Modelle bekommen Sportsitze im neuen Design. Der RECARO Schriftzug, wie er bei den SR und SR/E Modellen vorhanden war, entfällt.

Die Türverkleidungen stammen vom Ascona GL. Auch die Geräuschdämpfung wurde vom Ascona GL übernommen. Trotzdem basiert die Serienausstattung des GT aber auf der des Ascona LS.

Es wurden voll gepolsterte Kopfstützen verbaut. Diese hatten einen Stoffbezug und unterschieden sich zu den anderen vollgepolsterten Kopfstützen dadurch, dass im vorderen Bereich keine Ziernaht, und somit kein Verwendung des Sitzbahnstoffes, vorhanden war. Die GT Kopfstützen waren somit rundum mit einem einheitlichen Stoff versehen.

Ascona GT 1986 innen grau

Farbbeispiel im Innenraum des Ascona C GT - MJ 1986.

Armaturenbrettfarbe: anthrazit

Innenausstattungsfarbe: grau (355)

Stoff: "Rhodos“

Außenfarbe: Orientblau (248)

Ascona GT 1985 innen braun

Farbbeispiel im Innenraum des Ascona C GT - MJ 1985.

Armaturenbrettfarbe: dunkelbraun

Innenausstattungsfarbe: braun (325)

Stoff: "Rhodos“

Außenfarbe: Barytbraun (467)

1985 und 1986 gab es für die GT Modelle nur die Innenausstattungsfarbe grau und braun. Beige und blau waren nicht erhältlich.

Zu den Stoffen im Modelljahr 1985 - 1986 siehe auch: Ascona GT Polster

Ascona GT 1987

Ascona GT - Modelljahr 1987

Änderungen zu den vorherigen Modelljahren war die neue Optik der Facelift 2 Modelle. Weiterhin gab es nun für die Ascona GT Modelle einen schwarzen Kunststoffseitenschweller, sowie einen unteren Heckspoiler. Der obere Heckspoiler auf der Heckklappe war jetzt lackiert und gehörte zur Serienausstattung.

Es wurden elektrische Spiegel für Fahrer und Beifahrer verbaut, die Spiegelkappen sind jetzt in Wagenfarbe lackiert.

Allerdings wurde der GT Ascona motorentechnisch abgewertet. Bekam man 1985 und 1986 noch den 90PS starken 1.6S/16SH Motor ab Werk, so war im Modelljahr 1987 der nur noch 82PS starke 1.6S/16SV Motor serienmäßig. Zu dem noch ohne Sportgetriebe...

Ascona GT/Sport 1988

Ascona GT/Sport - Modelljahr 1988

Änderung ab Modelljahr 1988 war die serienmäßige Ausstattung mit dem Radio SC 202, sowie die Umbenennung in GT/Sport. Dieser Name stammt ursprünglich vom GT Sondermodell GT/Sport, welches im Modelljahr 1986 angeboten wurde.

Der Motor 1.8S/E18NV mit 5-Gang Sportgetriebe ersetzte den Motor 1.6S/16SV aus dem Modelljahr 1987.

Ascona GT 1987 innen beige

Farbbeispiel im Innenraum des Ascona C GT - MJ 1987.

Armaturenbrettfarbe: braun

Innenausstattungsfarbe: beige (307)
Im Polsterprospekt von 1987 irrtümlicherweise als "braun" bezeichnet.

Stoff: "Rallye Twill"

Außenfarbe: Platin (112)

Bei den Türverkleidungen der 2-türigen Ascona GT ab Modelljahr 1987 wurde ein kurzes Türablagefach verbaut. Im 4- / 5-türer wurden Fächer verbaut, die im hinteren Bereich zum Türgriff hochgezogen sind. Ähnlich den Ascona GLS Modellen.

Ascona GT/Sport 1988 innen grau

Farbbeispiel im Innenraum des Ascona C GT/Sport - MJ 1988.

Armaturenbrettfarbe: anthrazit

Innenausstattungsfarbe: grau (357)

Stoff: "Rallye Twill"

Außenfarbe: Astrosilber (128)

Die Innenausstattungen des 1987er GT Ascona wurden auch im Modelljahr 1988, nach der Umbenenung des GT in GT/Sport, sowie im Sondermodell Ascona Sprint von Irmscher verbaut.

1987 und 1988 gab es für die GT Modelle nur die Innenausstattungsfarbe grau und beige. Braun und blau waren nicht erhältlich.

Zu den Stoffen im Modelljahr 1987 - 1988 siehe auch: Ascona GT und GT/Sport Polster

Sonstiges

Sicherlich interessant für alle, die einen Ascona als Basis für einen starken Motor suchen: Neben den kürzer übersetzten Getrieben, wurden in den Ascona Sportmodellen (GT, GT/Sport, SR, SRE) längere Längsachsträger für die Vorderachse verbaut. Damit hatte die Vorderachse zwei zusätzliche Verankerungspunkte am vorderen, unteren Querträger und der Ascona ist damit erheblich verwindungssteifer. Diese Längsträger wurden übrigens bei allen Modellen ab 100 PS (z.T. auch darunter) verbaut

Unten links: Ascona GT und GT/Sport Lenkrad. In deutschen Ascona C Varianten leider nie mit Leder bezogen. Die Lederausführung gab es nur bei den "Sprint" Sondermodellen (nicht Irmscher Variante) im europäischen Ausland. In Deutschland wurde dieses Lederlenkrad nur im Kadett E GSi 16V bis Modelljahr 1989 verbaut.

Unten rechts: Heckablage Ascona C GT, Modelljahr 1987. Bei diesem Modell mit Stoff bezogen, keine Lautsprecher verbaut. Die Lüftungsschlitze mit brauner Kunststoffverkleidung.

Lenkrad Ascona GT
Ascona GT Heckablage
Ascona GT Logo

Unterschiedliche Heckansichten des Ascona GT

Von links nach rechts:

Ascona GT ohne Heckspoiler aus dem Modelljahr 1985 und 1986.

Ascona GT mit aufpreispflichtigen und unlackierten Heckspoiler, serienmäßig bei GT/Sport Modelljahr 1986.

Ascona GT/Sport mit lackiertem Heckspoiler. Serienmäßig bei den GT und GT/Sport Modellen Modelljahr 1987 und 1988.

Ascona GT und GT/Sport aus dem Modelljahr 1987 und 1988 mit lackiertem Heckspoiler und ovalem Endrohr. In dieser Form bei den Modellen mit 20 SEH / 2.0i GT Motor verbaut.

Ascona GT 1987 Heck
Ascona GT 1988 Heck
Ascona GT 1988 Heck
Ascona GT 1988 Heck

Startseite