Der Ascona CD

Zum Modelljahr 1983 wurde das Spitzenmodell der Ascona C Baureihe der Weltöffentlichkeit vorgestellt, der Opel Ascona CD. CD steht bei Opel für eine (zum damaligen Zeitpunkt) komplette Ausstattung. Bei Vorstellung des Ascona CD rangierte dieser in der Ausstattungshierarchie über dem Berlina Modell, nach dem Facelift zum Modelljahr 1985 stellt der Ascona CD, bis zur Einstellung der CD Modelle zum Ende des Modelljahres 1986, lediglich eine bessere Variante des Ascona GLS dar.
Erhältlich war der Ascona CD nur als 4-türige Stufenhecklimousine oder als 5-türige Fließhecklimousine.
In der Schweiz gab es den Ascona CD auch in der letzten Ascona C Version.

Ausstattung (zusätzlich zur Berlina/GLS Ausstattung) Ascona CD MJ 1983
Deutschland
Ascona CD MJ 1985
Deutschland
Ascona CD MJ 1988
Schweiz
Basismotor 1.8 E (18E) 1.6 S (16SH) 2.0 i (C20NE)
Getriebe 5-Gang 5-Gang 5-Gang
Reifen 185 / 70 R 13 165 R 13 185 / 70 R 13
Colorverglasung nein nein ja
elektrische Fensterheber vorn nein vorn und hinten
Bordcomputer ja ja ja
Servolenkung ja ja ja
Zentralverriegelung nein ja ja
Außenspiegel, elektrisch verstellbar ja, ab MJ 84 beheizbar ja, nur Fahrerseite ja
Nebelscheinwerfer ja nein ja
Heckscheibenwischer mit Intervallschaltung ja ja ja
Handschuhfach-, Kofferraum-, Motorraumbeleuchtung ja ja ja
asymmetrisch geteilte Rückbank bei 5-Türer ja ja ja
Handschuhfach abschließbar nein ja ja
spezieller Veloursstoff ja nein, wie GLS nein, wie GLS
Türfächer ja, als Tasche mit Deckel ja ja
Heckblech anthrazitfarbig ja nein, Blende wie Modelljahr 1985 nein, Blende wie Modelljahr 1987
Mittelarmlehne im Fond nein ja ja
Kopfstützen Rückbank nein nein ja

Neupreise Opel Ascona CD in D - Mark

Preise siehe auch: Preislisten

Motor Karosserie MJ 1983 MJ 1983 1/2 MJ 1984 MJ 1984 1/2 MJ 1985 MJ 1985 1/2 MJ 1986 MJ 1986 1/2
1.6S 4-türer --- --- --- --- 21 975 22 545 22 545 22 965
5-türer --- --- --- --- 23 045 23 655 23 655 24 095
1.8E / 1.8i 4-türer 22 870 22 870 23 274,16 23 720 23 386 24 000 24 006 24 451
5-türer 23 880 23 880 24 303,18 24 770 24 456 25 116 25 116 25 581
1.8i Kat 4-türer --- --- --- --- --- 25 367 25 281 25 752
5-türer --- --- --- --- --- 26 477 26 391 26 882
Ascona CD

Opel Ascona CD Modelljahr 1983 bis 1984

Der Ascona CD war Anfangs nur mit dem 1.8E Motor (in Italien übrigens auch mit 1.6D Diesel Motor) erhältlich.
Von Opel wurde scheinbar auch der Verkauf des 5 - türigen Ascona CD forciert. Zumindest werden in Prospekten oder auf Pressefotos i.d.R. nur die Ascona CD CC Modelle, vorrangig in Weißgold - Metallic, gezeigt.
Auffällig beim Ascona CD in der ersten Version ist die Tatsache, dass mit dem Frontdesign schon die Optik der Facelift 1 Version gezeigt wird. Gittergrill und Frontspoiler wurden auch ab Modelljahr 1985 weiter verbaut. Der Frontspoiler jedoch nur beim Ascona CD und beim Ascona GT.

Bis einschließlich Modelljahr 1984 gab es zudem serienmäßig Nebelscheinwerfer.

Ascona CD

Rückansicht der ersten Ascona CD Version. Gut zu erkennen ist der braune Aufkleber (Farbnummer: 456) zwischen den Rückleuchten. Auch hier ein (wenn auch kleiner) Vorgeschmack auf die Modelle ab Modelljahr 1985, welche eine Blende zwischen den Rückleuchten hatten.
Und auch bei der Rückansicht dieses Ascona CD gibt es eine Besonderheit, die in der Form nur dem Ascona CD in der Vorfacelift Form gegönnt wurde. Um die Rückleuchten herum, als Abgrenzung des braunen Aufklebers, gab es eine kleine Chromleiste.
Der Einsatz von verchromten / polierten Leisten wurde beim Ascona CD aber auch an anderer Stelle ausgeweitet. Die Leisten der Seitenscheiben sind aus poliertem Alu, ebenso die Regenrinne. Daneben gibt es auch verchromte Türgriffe. Und auch die Keder der Front- und Heckscheiben sind aus Kunststoff mit einem Einsatz aus poliertem Aluminium. Dies war allerdings zu dieser Zeit bei allen Ascona Modellen in der ersten Version so.
Die serienmäßigen Radkappen gab es später auch beim Ascona Touring Sondermodell von 1984 und beim Ascona GLS ab Modelljahr 1987.

Ascona CD

Besondere Gimmicks des Ascona CD sind die Modellbezeichnungen im Innenraum, wie auf dem Lenkrad oder auf den Türtaschen. Diese sind in der Form beim Ascona CD einzigartig, konnten sicherlich aber nur ab Werk verbaut werden, da die vorderen Fensterheber serienmäßig elektrisch waren.
Die Taschen sind mittels 4 Kunststoffdruckknöpfen an der Tür angebracht und können abgenommen werden.

Ebenso einzigartig: Das Lenkrad ist beim Ascona CD in der Farbe des Armaturenbretts gehalten. Das gab es sonst so auch nicht.
Serienmäßig auch die Sportinstrumentierung des Ascona CD mit Drehzahlmesser und Zusatzinstrumenten.
Vor dem Automatik Wählhebel sind die Schalter der Fensterheber zu erkennen.
Auch geändert wurde die Mittelkonsole. Diese wurde beim Ascona CD ähnlich den Mittelkonsolen der Facelift Ascona gestaltet. Bei den anderen Ascona Versionen der ersten Ausführung gab es nur eine kleine Mittelkonsole.

Weiterhin setzt sich auch die Verwendung von Chrom im Innenraum fort. Die Umrandungen der Türöffner sind aus verchromten Kunststoff, ebenso der Ansatz der Türgriffe oben an der Türverkleidung. Und auch die Fensterkurbeln hatten ihre kleine Chromapplikation, dies gab es beim Ascona Luxus und Berlina aber auch.
Genauso wie beim Ascona Berlina auch, wurden beim Ascona CD die verlängerten Armauflagen verbaut. Natürlich hatte der Ascona CD auch den erweiterten Farbumfang im Innenraum. Das Design der Türverkleidungen entsprach auch dem Berlina, allerdings hier eben mit einem besseren Stoff und den extravaganten Türtaschen vorn. Zusätzlich verfügte der Ascona CD auch über Taschen an den Rückseiten der vorderen Sitze.

Ascona CD
Ascona CD

Farbbeispiel im Innenraum des Ascona CD - MJ 1984:

Armaturenbrettfarbe: dunkelbraun

Innenausstattungsfarbe: braun (822)

Stoff: Turin

Außenfarbe: Weißgold Metallic (E 421)

Dem Ascona CD der Modelljahre 1983 und 1984 standen lediglich 2 Innenraumfarben zur Auswahl. Braun, wie oben zu sehen, und grau.

Der Stoff Turin des Ascona CD verschwand zum großen Facelift Modelljahr 1985 aus dem deutschen Angebot, wurde aber in Großbritannien bei den Vauxhall Cavalier Modellen in den Ausstattungsstufen CD und CDi als Sitzbezugsstoff weiterhin verbaut. Die Türverkleidungen entsprachen allerdings dem deutschen CD Design ab Modelljahr 1985.

Zu den Stoffen im Ascona CD 1983 und 1984 siehe auch: Ascona C Stoffe 400 - 999

Ascona CD

Einzigartig beim Ascona CD dürften die Scheinwerfer sein. Im Vergleich zu den anderen Vorfacelift Modellen hatten diese einen kleinen Kunststoffrahmen am oberen und inneren Rand. Damit sollte der Spalt zwischen Motorhaube / Grill und Scheinwerfer verringert werden.
Auch die vorderen Blinker wurden dementsprechend geändert. Diese waren am oberen Rand abgesetzt und wurden im Farbton der Kunststoffrahmen lackiert / beklebt.

Farben - Modelljahr 1983 und 1984
Als Spitzenmodell der Ascona C Baureihe gab es in den Modelljahren 83 und 84 nur ein eingeschränktes Farbangebot für den Ascona CD. In der Tabelle eine Übersicht dazu.
Ab Modelljahr 1985 konnte der Ascona CD dann in den Farben, die es auch für die GLS Modelle gab, bestellt werden.

Opel - Code Farbname MJ 1983 MJ 1984 Innenfarbe mokkabraun Innenfarbe grau
107 Anthrazit X X
Ascona CD
128 Astrosilber X X
Ascona CD
200 Schwarz X X
Ascona CD
201 Heliosblau X X
Ascona CD
421 Weißgold X X X
Ascona CD
432 Onyxbraun X X X
Ascona CD
433 Pergament X X X
Ascona CD
452 Polarweiss X X
Ascona CD
Ascona Prospekte

Ascona CD - Modelljahr 1983 (Deutschland)

Bestellnummer: 03012
Erscheinungsdatum: August 1982

Dieser Prospekt wurde freundlicherweise von Erwin Veluwenkamp zur Verfügung gestellt.

Ascona Prospekte

Vauxhall Cavalier CD - Modelljahr 1983 (Großbritannien)

Erscheinungsdatum: Oktober 1982

Dieser Prospekt wurde freundlicherweise von Erwin Veluwenkamp zur Verfügung gestellt.

Download pdf Download pdf
Ascona CD

Opel Ascona CD Modelljahr 1985 bis 1986

Zum Modelljahr 1985 wurde der Ascona CD, wie auch alle anderen Modelle, überarbeitet. Die Kunststoffrahmen der Scheinwerfer gab es nun nicht mehr, dafür fanden größere Scheinwerfer ihren Platz. Auch entfielen die vormals serienmäßigen Nebelscheinwerfer, diese waren jetzt nur noch gegen Aufpreis erhältlich.
Auch die verchromten Fensterumrandungen mussten weichen und wurden durch schwarz mattierte Exemplare ersetzt. Das gleiche Schicksal ereilte die verchromten Türgriffe, auch diese wurden durch schwarze Exemplare ersetzt.

Auch der Motor musste Federn lassen. Einspritzung war passé, jetzt mussten 90 PS aus dem 1.6S Motor mit Vergaser reichen.

Ascona CD

Die Radabdeckungen stammen vom Ascona GLS, zu dem wurde die serienmäßige Reifengröße bei allen Ascona CD Versionen reduziert. Bei diesem Modell allerdings verbaut: aufpreispflichtige und lackierte Kreuzspeichen Aluminiumfelgen.
Im Heckbereich wurde der seitherige Aufkleber durch die nun an allen Modellen übliche Blende ersetzt.
Der Farbgeschmack änderte sich nun zunehmend. Während das oben gezeigte Modell über graue Stoßstangen und Seitenleisten verfügt, sind bei diesem Modell braune Stoßstangen und Seitenleisten verbaut. Die Außenfarbe bei beiden Ascona CD: Weißgold Metallic.
Ebenso ist das Gitter für die Zwangsentlüftung in der C - Säule in braun gehalten.

Ascona CD

Gravierender jedoch war die Änderung der Innenausstattung. Existierte der Ascona CD bislang als eigenständiges Modell innerhalb der Ascona Hierarchie, wurde er jetzt nur noch als "besseres" GLS Modell platziert. Damit einher kam auch eine Reduzierung der Ausstattung. Es entfiel der Chromschmuck, die elektrischen Fensterheber kosteten nun generell Aufpreis, die Innenausstattung hat den Veloursstoff der GLS Modelle übernommen. Die Sitzrückenlehnentaschen sind entfallen.
Die elektrische Spiegelverstellung wurde nur noch für die Fahrerseite (!) ab Werk angeboten, die Beifahrerseite elektrisch zu verstellen kostete Aufpreis.
Als Lenkrad kam das Komfortlenkrad, ebenfalls aus den GLS Modellen, zum Einsatz.
Allerdings konnten es sich jetzt die Fondpassagiere auf einer Mittelarmlehne bequem machen. Diese war aber auch im Ascona GLS erhältlich...

Ascona CD

Farbbeispiel im Innenraum des Ascona CD - MJ 1986:

Armaturenbrettfarbe: braun

Innenausstattungsfarbe: beige (105)

Stoff: Mosaic

Außenfarbe: Weißgold Metallic (E 421)

Während zum Modelljahr 1985 für den Ascona CD lediglich 2 Innenraumfarben (braun und grau) angeboten wurden, kam es zum Modelljahr 1986 zu einer Erweiterung der Innenraumfarben um die Varianten beige und blau.

Zu den Stoffen im Ascona CD 1985 und 1986 siehe auch: Ascona C Stoffe 100 - 199

Mit dem zweiten Facelift zum Modelljahr 1987 entfiel der Ascona CD in Deutschland und wurde ohne Ersatz gestrichen. Fallende Verkaufszahlen haben ihm den Garaus gemacht, durch die Reduzierung der Ausstattung sicherlich auch nicht weiter verwunderlich. War es doch nun möglich mit dem Ascona GLS ein kaum schlechter ausgestattetes Modell zu fahren. Wer auf den Bordcomputer und den Frontspoiler verzichten konnte, hatte immer noch einen Preisvorteil, fuhr ansonsten aber mit dem Ascona GLS ein identisches Fahrzeug.
Adäquater Nachfolger war sicherlich erst wieder der ab Modelljahr 1988 angebotene Ascona GLS-Exklusiv.

Ascona Prospekte

Ascona C CD - Modelljahr 1985 (Italien)

Erscheinungsdatum: ca. 1985

Dieser Prospekt wurde freundlicherweise von Ascona Board User Pleschi zur Verfügung gestellt.

Download pdf
Ascona CD

Opel Ascona CD Modelljahr 1987 bis 1988

In der Schweiz wurde der Ascona CD auch in der dritten Ascona C Variante ab Modelljahr 1987 angeboten.
Die Innenstoffe entsprachen dabei den deutschen GLS Modellen ab Modelljahr 1987. Die Ausstattung ähnelte dem deutschen Ascona CD ab Modelljahr 1985, allerdings hatte der Schweizer Ascona CD folgende Mehrausstattung:

elektrische Fensterheber vorn und hinten
Nebelscheinwerfer
Colorverglasung
elektrische Außenspiegel auf Fahrer- und Beifahrerseite
Tasche an Vordersitzrückenlehne
Kopfstützen auf Rückbank
Motor 2.0i - C20NE (1.6D - 16DA gegen Minderpreis)

Ascona CD

Gespart hat man sich die zusätzliche Verspoilerung, wie sie ab Modelljahr 1988 beim deutschen GLS-Exklusiv verbaut wurde. Auch im Modelljahr 1988 blieb diese in der Schweiz dem GT und den beiden Sondermodellen exclusive und Sprint vorbehalten.
Ebenso verzichtete man auf lackierte Außenspiegelkappen. In Deutschland schon beim GT serienmässig, sparte man sich das beim schweizer Spitzenmodell... Manche Marketingentscheidungen sind nicht nachvollziehbar.
Radkappen wie vom Ascona CD gewohnt, und auch die Reifengröße entspricht der standesgemäßen Ascona CD Größe 185/70 R 13.

Ascona CD

Innenraum wie beim Ascona GLS, lediglich der serienmässige Bordcomputer ersetzt die analoge Uhr.
Mit dem Komfortlenkrad wird die serienmässige Servolenkung bedient. Elektrische Fensterheber in Vorder- und Hintertüren.
Ebenso sind auf der Rückbank voll gepolsterte Kopfstützen serienmässig. Hier findet sich dann auch der Unterschied zum GLS. Während hier ab Werk vorn Rahmenkopfstützen verbaut wurden, hat der Ascona CD auch vorn voll gepolsterte Kopfstützen. Warum Opel hier für die Fondpassagiere keine Rahmenkopfstützen verwendete - keiner weiß es. Zumindest hätte Rahmenkopfstützen den Blick in den Rückspiegel für den Fahrer informativer gestalten können.

Ascona CD

Farbbeispiel im Innenraum des Ascona CD - MJ 1988:

Armaturenbrettfarbe: dunkelblau

Innenausstattungsfarbe: blau (117)

Stoff: Chain

Außenfarbe: Monacoblau (249)

Außenfarbe in Metalliclack kostete auch beim Ascona CD Aufpreis!

Vielen Dank für die genauen Infos an beigevelours und grizzly1978 aus dem Ascona Board!!!
Die Fotos der ersten Ascona CD Version und weitere Informationen wurden freundlicherweise vom Ebay Mitglied wittiwittrock zur Verfügung gestellt!!! Vielen Dank!
Die Fotos der zweiten Ascona CD Version wurden freundlicherweise vom Ebay Mitglied cose325 zur Verfügung gestellt. Vielen Dank auch dafür!
Ein großes Dankeschön geht auch an Viktor Rimer für die Fotos der dritten Ascona CD Version.

Startseite